+43 5672 21197

  Lichtstudio Reutte geöffnet

LechtNatur

Werkstoffe für Unikate

In der modernen schnelllebigen Zeit wird unser Leben von sterilen, technischen Geräten geprägt. Der Bezug zur Natur und damit zur Gemütlichkeit geht immer mehr verloren. 

 Holz ist ein Rohstoff mit Geschichte. Jede Holzart besitzt charakteristische Merkmale wie Maserung und Farbe, jeder Stamm weist seine individuellen Eigenheiten auf, als Zeichen, wie er auf Umwelteinflüsse reagiert hat.

Um so nachhaltig wie möglich vorzugehen, werden Furnierholz vorwiegend aus Deutschland und Österreich verwendet. Furnier ist die sparsamste Art der Holznutzung aber auch eine der kniffligsten, denn die vom Baumstamm geschnittenen „Blätter“ sind gerade mal 0,5 mm dick!

Damit das zum Schirm gebogene Furnier nicht bricht, werden die Echtholzfurniere mit einem umweltfreundlichen Zellulosevlies und am Rand mit einer textilen Kante versehen.

Handgesenstes Almheu.

Das wahrscheinlich außergewöhnlichste Material. Einer der Produzenten von Almheu ist Walter Moosmair, vom Niedersteinhof im Passeiertal, Südtirol. Walter ist Bauer aus Tradition und Leidenschaft, mit einer Passion für die Natur und nachhaltige Bio-Produkte. Durch den kompromisslosen Anbau ohne Schadstoffe und Düngemittel erreicht sein Heu eine besonders hohe Qualität. Hieraus entstehen mit Hilfe rundum unschädlicher Bindemittel Furniere, die alle Sinne ansprechen. Mit einem einzigartigen Erscheinungsbild, natürlicher Haptik und einem unnachahmlichen, echten Duft.

LechtNatur

Wie alles begann

Das Ziel war es, aus diesem hauchzarten und doch ausreichend robusten Material formschöne Leuchten zu bauen, die in moderne Wohnungen wieder mehr Harmonie bringen. Denn das fehlte uns, wenn wir uns so umsahen. Schick und modern ist oft kühl und steril, da muss Leben rein, muss Natur zurück. Begleitet von einem hohen Anspruch an Qualität und an Ökologie zugleich. Die Leuchten sollten top in der Verarbeitung und unter Umweltaspekten so verträglich wie möglich sein. Die Verwendung von Plastik wird wenn möglich vermeiden. Seit 2013 ist LeuchtNatur auf dem Öffentlichen Markt vertreten. Und erhielten bald schon die ersten Auszeichnungen für innovatives und grünes Design.

“Neben Holz habe ich noch andere faszinierende Dinge für mich entdeckt. Getrocknetes Almheu, selbst Stein kann man zum Leuchten bringen. Die Effekte sind verblüffend. Je klarer das Design von Schirm und Ständer oder Aufhängung, desto mehr kann das Material wirken. Es ist nie gleich, da es aus der Natur stammt, aber stets erhält man wieder das warme und gemütliche Licht, das man seit der Erfindung der sparsamen LED so vermisst hat.”

Matthias Stölzle – Gründer von LeuchtNatur

„Save the Rainforest“-Furniere

Sie werden aus dem Schälfurnier von Pappel, Eiche o.ä. gewonnen. In einem komplexen, ökologisch verantwortlichen Verfahren von Pressen, Leimen, Färben und Messern entstehen so aus schnellwachsendem Echtholz Fantasiedekore aller Art. Oder das Holzbild der schönsten Tropenbäume, ohne auch nur ein einziges Blatt des Regenwaldes zu krümmen.
Fake? Ja, aber genial!

Transluzenz von Schiefer

Wir stehen für außergewöhnliches Design

Schiefer ist bieg- und zu Lampenschirmen verarbeitbar, wenn er in extrem dünne Platten geschnitten und auf einen Textilträger aufgepresst wird. Vermutlich war Böttger nicht weniger angetan über seine wie wir über unsere Entdeckung der Transluzenz: beim Hinterleuchten von Schieferfurnier entsteht wahre Lichtkunst für Zuhause, das Schimmern der Natur

Öffnungszeiten

Lichtstudio Reutte

Mo: 10:00 – 12:00     14:00 – 18:00 Uhr
Di: 10:00 – 14:00
Mi: 10:00 – 12:00     14:00 – 18:00 Uhr
Do: 10:00 – 12:00     14:00 – 18:00 Uhr
Fr: 10:00 – 12:00      14:00 – 18:00 Uhr

Termine & Abholung außerhalb der Öffnungszeiten
nach Vereinbahrung